1000 und eine österreichische Nacht

1000und1

1000und2

1000und3

Im November 2014 war es soweit: Nach vielen Wochen der Vorbereitung fand in Bruck ein Abend der Kulturen statt. Die Besucherinnen und Besucher wurden auf eine märchenhafte, musikalische und kulinarische Reise in die Länder der Flüchtlinge, die im Pinzgau gelandet sind, mitgenommen. Flüchtlinge aus Afrika, Afghanistan, Syrien und Armenien gestalteten diesen Abend mit viel Engagement und Freude mit. Über 70 Besucherinnen und Besucher lauschten an diesem Abend den Geschichten aus den verschiedenen Ländern, dem Gesang aus dem Kongo und Armenien und den Trommeln aus Afghanistan. Danach gab es Köstlichkeiten aus den jeweiligen Ländern zu probieren.

Vielen Dank an die Damen der Bibliothek 3Brüder und Waltraud Holzer für die Organisation und den großen Einsatz, an Ernst Tomasi für die musikalische Begleitung, an Bernhard Gritsch für die technische Betreuung und die Fotos und vor allem an die Flüchtlinge!